Wettbewerbe in Osterburken bestanden

Wettbewerbe 2013Osterburken | Zur Abnahme des Leistungsabzeichens der Feuerwehren im Neckar-Odenwald-Kreis traten am Samstag, 22.06., 14 Mannschaften an der Baulandhalle in Osterburken an, zur Abnahme der Jugendflamme insgesamt neun. Bei Kaiserwetter zeigten die Jugendlichen und die Erwachsenen was sie können.

Orientiert an der Vielfalt heutiger Schadensereignisse sollen die Leistungsübungen das Einsatzgeschehen möglichst praxisnahe darstellen und Anforderungen an die Feuerwehrleute stellen, die sie täglich im Einsatz zu erwarten haben. Das Leistungsabzeichen kann in drei Stufen erworben werden. Bei der Stufe „Bronze“ kommt der Löscheinsatz zum Tragen. Die Gruppe muss zeigen, dass unter der Leitung des Gruppenführers ein Löschangriff in vorgegebener Zeit durchgeführt werden kann. Die Stufe „Silber“ umfasst einen Löscheinsatz sowie einen Hilfeleistungseinsatz.

Die Jugendflamme ist das Stufenprogramm der Deutschen Jugendfeuerwehr mit drei Stufen. Die Stufe 1 kann dabei vom Jugendwart in der eigenen Abteilung abgenommen werden. Die vergangenen Herbst eingerichtete Schulfeuerwehr-AG der Realschule Osterburken legte die Stufe 1 ab, bei der es gilt Grundlagen der Feuerwehrarbeit theoretisch und praktisch widergeben zu können. Fünf Gruppen aus Mudau und zwei aus Mosbach legten die Stufe 2 ab. In der Stufe 2 gilt es eine auszulosende feuerwehrtechnische Aufgabe vorzuführen, Geräte im Fahrzeug zu benennen und zu erklären und einen spielerischen sowie einen sportlichen Teil zu bestehen.

Im Anschluss an die Abnahme begrüßte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Andreas Hollerbach, alle Teilnehmer und Schiedsrichter und stellte erfreut fest, dass alle Gruppen die Abnahme bestanden haben. Bürgermeister Jügen Galm hieß die Teilnehmer ebenfalls in der Römerstadt willkommen, und bot Osterburken als Ausrichtungsort für weitere Abnahmen an. Kreisjugendfeuerwehrwart Nikolaus Klasan freute sich über die Einrichtung der Schulfeuerwehr-AG an der RSO und hoffte auf Nachahmer, bevor er gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Pamela Hollerbach den fünf Gruppen aus der Gemeinde Mudau, den drei Gruppen aus Mosbach und der Schulfeuerwehr-AG die Abzeichen an die Brust heften konnte.

Das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze erhielten die Gruppen Schöntal, Ravenstein I und II, Osterburken, Hardheim-Bretzingen, Rosenberg-Hirschlanden I und II, Bofsheim und Elztal-Rittersbach. Die zweithöchste Stufe, das Feuerwehrleistungsabzeichen in „Silber“ erwarben die Gruppen Hardheim I und II sowie Sindelfingen-Maichingen I und II.

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017